Betriebe, Arbeitsplätze & Wirtschaft

Jugend, Freizeit & Sport

  • Jugendbefragung zu Freizeitangebot
  • Erholungsraum Kleine Erlauf besser erschließen
  • Erhöhung der Sportförderung und Erweiterung des sportlichen Angebotes
  • Förderung Nachwuchsarbeit Fußball
  • Öffnung Volleyballplatz ohne Badeintritt
  • öffentlich nutzbare Kletterwand
  • Unterstützung Footballverein
  • Eislaufplatz beim Bad

Wohnen

  • Wohnbau im Ort verstärken (Bedarf wäre ca. 12 Wohneinheiten pro Jahr!), Platz für die nächste Generation schaffen!

Familien & Soziales

  • Neuorganisation Kindergarten- und Schulbussystem (keine Schulbusse vor 7:00, Kindergartenbus spätestens noch vor 8:00, keine unnötigen Wartezeiten)
  • Beitrag Kindergartenbus verringern
  • Verbesserung Fahrzeiten Schulbusse für höhere Schulen Richtung Scheibbs, Amstetten, Waidhofen, Wieselburg
  • Weiterer Ausbau des Kinderbetreuungsangebotes
  • Zuschuss zu Nachmittagsbetreuung Kindergarten und Schule
  • „Alt werden daheim“
    • Essen auf Rädern
    • Ortstaxi für Senioren (für Arztbesuch usw.)
    • Unterstützung und Begleitung von Green Care Projekten 
    • Betreutes Wohnen am Marktplatz oder im unteren Markt (Nähe zu Gastronomie und leichte Erreichbarkeit eines Nahversorgers)
    • Betreuungspool für Senioren (Einkäufe, Freizeitgestaltung usw.) evtl. auch in Kooperation mit sozialem Zweig der NMS
    • Seniorentreff
  • öffentl. Toilette am Kinderspielplatz, bessere Instandhaltung des Spielplatzes
  • Audit „Familienfreundliche Gemeinde“ durchführen und Verbesserungspotentiale ausschöpfen
  • Unterstützung des Flüchtlingsprojekts der Pfarre

Orts(kern)entwicklung

  • Belebung des Ortskernes mit Veranstaltungen am Marktplatz
  • Nutzung von leerstehenden Immobilien im Ortskern
  • Nutzung freier bereits gewidmeter Bauplätze
  • Widmung eines Betriebsgebietes im Ort

Infrastruktur

  • Breitbandausbau (schnelles Internet)
  • Renovierung Volksschule planen und dafür finanziell vorsorgen
  • Sporthalle am Schulgelände bei Bedarf vergrößern
  • Neubau Kindergarten weiter begleiten
  • Altes Rathaus und alten Kindergarten optimal verwerten – an die Umgebung angepassten Wohnraum schaffen
  • Erhöhung der Mittel für Straßensanierung u. Güterwegeerhaltung
  • Hofdurchfahrten und knappe Vorbeifahrten auf Gemeindestrassen absichern, Verlegung prüfen

Umwelt & Energie

  • umgehende Ernennung eines Energiebeauftragten (die Gemeinde ist seit Anfang 2013 verpflichtet, einen solchen zu ernennen)
  • „Natur in Steinakirchen“  - Blühende Wiesen
  • Förderung des Erhaltes von Streuobstbeständen
  • Schonender Umgang mit unseren Böden als Grundlage für nachhaltige Landwirtschaft  -  Beitritt Bodenbündnis
  • Grünschnittabgabestelle
  • Straßenbeleuchtung Umrüstung auf LED
  • Straßenbeleuchtung - Nachtabschaltung / Bewegungsmelder, Energie sparen (viele Laternen leuchten durchgängig in Gärten und Schlafräume)
  • Fortführung Befestigung und Überdachung aller Müllsammelstellen
  • Fortführung und Unterstützung des Klimabündnis Arbeitskreises, Frühlingsputzes („Ramadama“) und der Aktionen im Rahmen der Klimaaktiv-Woche (Juni) und europ. Mobilitätswoche (September - Seifenkistenrennen, Straßenmalaktion)  

Verkehr & Mobilität

  • Bushaltestelle in den unteren Markt verlegen
  • Schneeräumungsentgelt wieder abschaffen
  • Busfahrpläne verbessern
  • Verkehrsberuhigung Siedlungsstraßen (Wohnstraßen, 30er usw.) vorantreiben
  • Umgestaltung und Gefahrenbeseitigung der großen Kreuzungsbereiche im Markt

Kultur & Sanfter Tourismus

  • Beitritt Moststraße (Steinakirchen als Schnittpunkt zw. Eisenstraße und Moststraße)
  • Standort Musikerheim im Zentrum suchen
  • Kulturförderung erhöhen (5000 EUR)
  • Schaukasten vor der Musikschule
  • Weiterentwicklung des Sonnenwendkreises zum Sonnen/Energie-Platz

Zusammenleben & Vereine

  • Neue Impulse für traditionelle Feste (Kirtage, Marktfest, Maifest u.a.m.)
  • Dorf- und Begegnungsplätze schaffen, wo erwünscht, intensive Bürgereinbindung dafür notwendig
  • weitere Anschaffung Festinventar für Vereine
  • Bedarfsprüfung für ein Vereinshaus

Gemeinde

  • Umgestaltung Gemeindeinformation zu einer Gemeindezeitung (Berichte)
  • Neugestaltung Homepage
  • Gemeindeinformation als Newsletter per Mail
  • Veröffentlichung zahlreicher Informationen, wie z.B. Gemeinderatsprotokolle, Flächenwidmungsplan u.v.m.
  • Schaukästen erneuern und auf den Marktplatz verlegen
  • jährliche BürgerInnen-Gespräche veranstalten
  • Sparsame Gemeinde
    • Anpassungen Bezüge der Gemeinderäte und des Gemeindevorstands an tatsächlichen Arbeitsaufwand
    • Reduktion Gemeindevorstand (5 statt 6 geschäftsführende GemeinderätInnen)
    • Sparsame Verwaltung
    • Gründung eines Gemeindeverbandes Infrastruktur der Gemeinden Steinakirchen, Wolfpassing und evtl. Wang (Bauhöfe, Schulen, Bad, Sportstätten KG) samt Neuerrichtung eines zentralen Bauhofes
    • Fernziel Gemeindezusammenlegung